Einsatzübung gemeinsam mit dem THW

Am Donnerstagabend, den 30. Juni 2022 fand im städtischen Wald eine gemeinsame Übung der Feuerwehr Neckargemünd und des Technischen Hilfswerks statt. Auf dem Ausbildungsplan standen an diesem Abend die Themen der Wasserförderung und der Vegetationsbrandbekämpfung. Aufgrund zunehmender Hitze und Trockenheit im Sommer sind die Themen aktueller denn je.

In zwei Übungsgruppen nahm man sich den Themen an. Ausgerüstet mit speziellen Handwerkzeugen zur Vegetationsbrandbekäumpfung übte man zunächst die Grundlagen. Hier galt es taktisch vorzugehen und mit den Handwerkzeugen angedachte Bodenfeuer zu bekämpfen. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF10 diente dabei zur Unterstützung. Im sogenannten “Pump and roll”-Betrieb kann das Fahrzeug während der langsamen Fahrt Löschwasser über die eingebaute Pumpe und den Wassertank abgeben.

Zweiter Teil des Abends war es, gemeinsam mit dem THW Ortsverband Neckargemünd eine Wasserförderstrecke zur Neckarriedkopfhütte aufzubauen. So wurde durch die THW-Helfer ein Wasserübergabepunkt mittels EGS (Einsatzgerüstsystem) aufgebaut und entsprechend mit Wasser gefüllt. Einsatzkräfte der Feuerwehr bauten eine Schlauchleitung mit Entnahme- und Verstärkerpumpe auf und förderten so das Löschwasser bis zur Neckarriedkopfhütte.

Der Ausbildungsabend hat wichtige Erkenntnisse aufgezeigt, die nun in einen entsprechenden Einsatzplan einfließen werden. Beide ehrenamtlich tätigen Organisationen waren sich schnell einig das eine gemeinsame Ausbildung und Vorgehensweise sehr wichtig ist um effizient Hilfe leisten zu können. Darüber hinaus hat die gemeinsame Übung den Helfern in Blau und in Rot große Freude bereitet.