Organisationsstruktur der Feuerwehr

Die Feuerwehr Neckargemünd besteht aus vier Abteilungen: Der Abteilung Neckargemünd (Kernstadt inkl. Kleingemünd), DilsbergMückenloch und Waldhilsbach.

Zum Einsatzgebiet

In einer gemeinsamen Alarm- und Ausrückeordnung ist festgelegt, welche Einheiten zu welchen Ereignissen alarmiert werden. Kleinere Brände und Hilfeleistungen werden in den Stadtteilen von der jeweiligen Abteilungswehr eigenständig abgearbeitet. 

Bei bestimmten Einsatzstichworten wird die Abteilung Neckargemünd mitalarmiert, um hier u.a. mit den Sonderfahrzeugen Rüstwagen und Drehleiter Hilfe leisten zu können.

Aufgrund der vorhandenen umfangreichen Ausrüstung und spezieller Geräte ist die Feuerwehr Neckargemünd als Stützpunktfeuerwehr im Unterkreis Neckargemünd tätig. Der Unterkreis erstreckt sich auf die folgenden umliegenden Gemeinden: Bammental, Gaiberg, Wiesenbach, Schönau, Heiligkreuzsteinach, Altneudorf, Lampenhain, Wilhelmsfeld und Heddesbach.

Besonders sind hier die Spezialfahrzeuge Drehleiter und Rüstwagen sowie die Chemikalienschutzanzüge, die Wärmebildkamera und die Absturzsicherung/der Gerätesatz Auf- und Abseilgerät zu nennen.

Die Abteilungswehr Neckargemünd wird durchschnittlich zu rund 120 Einsätzen im Jahr alarmiert.

Führung

Die Feuerwehr Neckargemünd wird von Kommandant Frank Merkel und seinem Stellvertreter Dirk Weinmann geführt. Unterstützt wird die Führung der Gesamtwehr durch den Feuerwehrausschuss.

Zur Abteilungsführung der Abteilung Neckargemünd