Zimmerbrand mit Menschleben in Gefahr

06.12.2017 19:48 Uhr

Feuerwehr > Einsätze > Brand Fotos

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Neckargemünd gegen 20 Uhr in die Michael-Gerber-Straße alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzuges bestätigte sich der Brand. Auf Grund der Entwicklung des Brandes und der Personenrettung entschied sich der Einsatzleiter für eine Alarmstufenerhöhung.

Daraufhin wurde Vollalarm für alle Abteilungen ausgelöst. Zwei Trupps unter Atemschutz begannen direkt mit der Personensuche und Brandbekämpfung.

Im Erdgeschoss konnte ein Trupp den Brandraum ermitteln und diesen schnell ablöschen. Zeitgleich wurde vom zweiten Trupp das Obergeschoss abgesucht. Während der Löscharbeiten konnte die vermisste Person im Brandraum aufgefunden werden. Leider kam hier jede Hilfe zu spät.

Parallel zur Personensuche und Brandbekämpfung wurden von außen Lüftungsmaßnahmen vorbereitet. Weiterhin wurde mittels der Drehleiter und einem zusätzlichem Scheinwerfer die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet.

Im Verlauf des Einsatzes wurde die Kriminalpolizei sowie die Rechtsmedizin bei der Bergung der Person unterstützt und restliche Glutnester abgelöscht.

An der Einsatzstelle war neben dem Löschzug der Feuerwehr Neckargemünd die Abteilung Waldhilsbach eingesetzt. Die Abteilungen Dilsberg und Mückenloch standen mit weiteren Atemschutzgeräteträgern in Bereitschaft und stellten den Grundschutz für weitere anfallende Einsätze im Stadtgebiet. Diese blieben glücklicherweise aus.

Neben knapp 60 Einstzkräften der Feuerwehr Neckargemünd waren auch Bürgermeister Frank Volk und Kreisbrandmeister Udo Dentz vor Ort.

Eingesetzte Mittel, Fahrzeuge, Einheiten und Organisationen:
[ELW 1] [HLF 20] [DLA(K) 23/12] [LF-KatS] [GW-L2] [Abteilung Dilsberg] [Abteilung Mückenloch] [Abteilung Waldhilsbach] [Polizei] [Rettungsdienst] [Seelsorgeteam]

(Stichworte: Brand, Fotos)
von Tobias Weissner