Bürgerinfo: Waldbrandgefahr

Symbolfoto, Quelle: pixabay.com

Waldbrandgefahr zwischen März und Oktober

Durch steigende Temperaturen und anhaltende Trockenheit steigt in den Sommermonaten das Risiko eines Wald- und Flächenbrandes. Auch in den Gebieten rund um Neckargemünd sind solche Szenarien durchaus möglich, wie auch das letzte Jahr wieder gezeigt hat. Um vor möglichen Waldbrandgefahren zu warnen, veröffentlicht der Deutsche Wetterdienst von März bis Oktober jeden Tag einen sogenannten Waldbrandgefahrenindex. Der Index sieht 5 Gefährdungsstufen vor. Die niedrigste Stufe 1 bedeutet eine „sehr geringe Gefahr“. Bei der höchsten Stufe 5, wird von einer „sehr hohen Waldbrandgefahr“ ausgegangen.

Waldbrandgefahrenindex für heute! Quelle: DWD.de

Weitere Infos und Gefahrenindexe für Folgetage finden Sie unter diesem Link: Waldbrandgefahrenindex (DWD)

Wie können Sie dazu beitragen Waldbrände zu vermeiden?

  • Im Wald oder in Nähe eines Waldes gilt: Kein offenes Feuer, außer an ausgewiesenen Feuerstellen!
  • Unterlassen Sie das Rauchen und werfen Sie keine Zigaretten weg. Bedenken Sie dies auch bei der Autofahrt durch oder entlang eines Waldes!
  • Lassen Sie keine Glasabfälle liegen, diese können bei Bestrahlung durch die Sonne wie ein Brennglas wirken!
  • Achten Sie auf den Untergrund, worauf Sie Ihr Fahrzeug abstellen. Dieser sollte nicht entzündlich sein. Der Katalysator eines Kraftfahrzeugs erhitzt sich stark und kann unter Umständen einen Brand auslösen! Nutzen Sie ausschließlich ausgewiesene Parkflächen!

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum Thema „Waldbrand“ vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Falls doch etwas passiert!

Sollten Sie doch einen Waldbrand entdecken, informieren Sie uns, Ihre Feuerwehr, über den Notruf 112 – denn es zählt jede Minute.

Wir wünschen Ihnen erholsame und brandfreie Sommertage in den Wäldern rund um Neckargemünd!