Bürgerinfo: Unwetter und Sturm

Immer häufiger kam es in den letzten Jahren zu Unwetterereignissen. Auch in unserer Region konnte dieses Phänomen beobachtet werden. Die Wetterdienste rechnen für die Zukunft mit mehr Stürmen, extremen Starkregenfällen und Hitzewellen aufgrund der Klimaerwärmung. Die Zunahme von Extremwetter-Ereignissen statistisch nachzuweisen ist zwar schwer, dennoch ist es sinnvoll sich schon heute auf eine Zukunft mit mehr Wetter- und Klimaextremen auch in Deutschland einzustellen, so der DWD-Experte Thomas Deutschländer.

So verhalten Sie sich richtig bei Unwetterlagen:

  • Wenn es möglich ist, bleiben Sie zu Hause und verlassen Sie das Gebäude nur in Ausnahmefällen.
  • In Häusern und Wohnungen sollten Fenster und Türen geschlossen werden, insbesondere Dachfenster und -luken.
  • Markisen sollten Sie einholen und Sonnenschirme schließen und befestigen.
  • Lose Gegenstände müssen befestigt oder in Innenräume verräumt werden, z.B. Gartenmöbel.
  • Wasserabläufe rund um Gebäude sollten immer frei sein, damit Wasser ungehindert abfließen kann.
  • Meiden Sie Bäume, von ihnen geht eine große Gefahr aus.
  • Autos sollten nicht unter Bäumen geparkt werden.
  • Wenn Sie Auto fahren, passen Sie bitte Ihre Geschwindigkeit den Witterungsverhältnissen an. Achten Sie auf umherfliegende bzw. herabfallende Teile, wie z.B. Äste oder Dachziegel.
  • Bei Unwetter kann es auch zu Stromausfällen kommen. Bereiten Sie sich darauf vor.
  • Für den Notfall halten Sie ein Mobiltelefon bereit.
Eintreffende Notrufe werden im Lagezentrum der Feuerwehr Neckargemünd koordiniert und sukzessive abgearbeitet

Bei schweren Unwettern gehen sehr viele telefonische Meldungen über den Notruf 112 bei den Rettungsleitstellen ein. Lebenswichtige und sehr dringende Einsätze, werden natürlich bevorzugt behandelt. Wir bitten Sie aus diesem Grund um Verständnis, wenn es bei weniger dringenden Einsätzen zu Wartezeiten kommt. Melden Sie in der ersten Phase des Unwetters nur wichtige und schwerwiegende Ereignisse.

 

 

 

Weitere Informationen zum richtigen Verhalten bei Unwettern lesen Sie beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und und Katastrophenhilfe “Richtiges Verhalten bei Unwetter”

 

Neckargemünder Feuerwehrleute besprechen sich während eines Unwettereinsatzes

Unwetterwarnungen per App: