Atemschutzübung CSA

Am vergangenen Donnerstag stand die erste der fünf geplanten Atemschutzfortbildungen des Jahres auf dem Dienstplan. Im Fokus stand das Anziehen, Bewegen und Arbeiten mit und in einem Chemikalienschutzanzug (CSA).

Angepasst an eines der ersten Gruppenübungsthemen „CBRN-Einsatz“ (chemische, biologische, radiologische und nukleare Gefahrstoffe / früher ABC-Einsatz) und den Vorgaben der Feuerwehrdienstvorschrift 7 (FwDV 7) wurde dieses Thema an den Jahresanfang gestellt. Das Vorgehen unter Chemikalienschutzanzügen muss einmal im Jahr geübt werden.

Zuerst gab es eine Auffrischung, welche Schutzformen es gibt, welche wann getragen wird und auf was bei welcher Schutzform zu beachten ist. Beispielhaft wurde ein Kamerad in einen CSA Form 3 gesteckt, damit alle auf dem gleichen Stand sind, wie diese Modelle angezogen und getragen werden und auf welche Details zu achten ist.

Im Weiteren wurde dann für alle das Anziehen beübt und anschließend mit je 2 Trupps eine kleine Übung absolviert, bei der sowohl die Kommunikation als auch die erhöhte körperliche Belastung durch den CSA simuliert wurde. Hierbei gab es Kameraden, welche ihre Wartezeit durch gymnastische Übungen verkürzten.

Vielen Dank an die Atemschutzgeräteträger der Abteilung Neckargemünd und der Abteilung Waldhilsbach, welche wieder mal motiviert bei der Sache waren und ihre Kreativität haben spielen lassen…

Ein großes Dankeschön an die Atemschutzwerkstatt, welche sich im Anschluß um die Rückabwicklung der benutzten Ausrüstung gekümmert hat.

Nun planen wir die nächste Fortbildungsmöglichkeit, unseren Atemschutztag, welcher dieses Jahr am am 21.04.2018 stattfinden wird.